Irmela Schneider

Irmela Schneider ist Professorin für Medienwissenschaft an der Universität zu Köln und stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs Medien und kulturelle Kommunikation (Köln).

Reihenherausgeberschaften: Formationen der Mediennutzung

transcript-Publikationen in den Bereichen: Medienästhetik, Mediengeschichte, Medientheorie, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Formationen der Mediennutzung, Kultur- und Medientheorie

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Media, Culture, and Mediality
ab 38,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-05-17

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Media, Culture, and Mediality

New Insights into the Current State of Research

Media sciences organize around concepts such as »mediality«, »media culture«, and »media discourse«. This volume presents current positions regarding this issue, providing a look at the state of the art in a living discipline.
Formationen der Mediennutzung III
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum: 2008-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Formationen der Mediennutzung III

Dispositive Ordnungen im Umbau

Der Band führt auf innovative Weise den aktuell viel diskutierten Begriff des Dispositivs von Michel Foucault in die Medientheorie ein. Er zeigt an reichhaltigem Material, dass dispositive Ordnungen der Medien ihre Nutzung formieren.
Formationen der Mediennutzung II
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-11-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Formationen der Mediennutzung II

Strategien der Verdatung

Der Band eröffnet einen innovativen Blick auf Formen der Mediennutzung,
indem technische Prozeduren der Verdatung als Vorgang der Konstruktion des »Publikums« verstanden werden.
Formationen der Mediennutzung I
ab 22,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Formationen der Mediennutzung I

Medienereignisse

Der Umgang mit Medien spielt im Leben der Menschen eine immer wichtigere Rolle - und damit auch die Frage, ob damit Gefahren verbunden sind. Wie kann man sich diesem Risiko durch eine angemessene Mediennutzung entziehen? Die Beantwortung dieser Frage ist u.a. von diskursiven Verfahren geprägt, mittels derer über Medien verhandelt wird. Der Band eröffnet eine dreiteilige Reihe, die sich mit solchen Verfahren und ihren Effekten auf die Formierung der Mediennutzung beschäftigt. Den Auftakt bildet die Untersuchung der Berichterstattung, die sich an spektakulären Ereignissen orientiert - und damit auch Auskunft über den alltäglichen Umgang mit Medien gibt.

Buchbeiträge


  1. Mediale Anatomien

    Persönlichkeit und Konsument. Zur Formation von Menschenbildern in Mediendiskursen der frühen 1950er Jahre

    Seiten 311 - 330

  2. Kulturindustrie reviewed

    ZUR ARCHÄOLOGIE DER MEDIENNUTZUNG. ZUM ZUSAMMENHANG VON WISSEN, MACHT UND MEDIEN

    Seiten 83 - 100

  3. Mediale Markierungen

    Reiz/Reaktion - Vermittlung/Aneignung. Genealogische Spuren der Mediennutzung

    Seiten 101 - 130

  4. Modernisierung als Amerikanisierung?

    Zur Relationierung von Medialisierung/Amerikanisierung und Globalisierung/Lokalisierung in Mediendiskursen des 20. Jahrhunderts

    Seiten 155 - 180

  5. Formationen der Mediennutzung I

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  6. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  7. Einleitung

    Seiten 7 - 10
  8. Nachrichtenfaktoren und Nachrichtenwert

    Seiten 13 - 24
  9. Marienhof. Serielle Schleichwerbung und singuläre Heldengeschichten

    Seiten 55 - 78
  10. »Wo keine neuen Fakten sind, da steigert man die Adjektive.« Der Tod von Johannes Paulll. und die Medien

    Seiten 159 - 182
  11. Autorinnen und Autoren

    Seiten 245 - 247
  12. Backmatter

    Seiten 248 - 249

  13. Formationen der Mediennutzung II

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  14. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  15. Radiophone Praktiken des (Selbst-) Regierens in der Weimarer Republik

    Seiten 37 - 54
  16. Spuren einer Wissenschaft der Medien. Zur Gründungsgeschichte des Hans-Bredow-lnstituts

    Seiten 93 - 112
  17. Von der Hörerpost zur Publikumsstatistik

    Seiten 133 - 152
  18. Konstruktionen eines Radiosubjekts. Educational Broadcasting und die Rockefeiler Foundation

    Seiten 211 - 234
  19. Autorinnen und Autoren

    Seiten 283 - 285
  20. Backmatter

    Seiten 286 - 288

  21. Formationen der Mediennutzung III

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  22. INHALT

    Seiten 5 - 6
  23. EINLEITUNG

    Seiten 7 - 14
  24. ZUM VERSPRECHEN RADIOPHONER TEILHABE. DER HÖRER HAT DAS WORT (1947-1958)

    Seiten 115 - 132
  25. TELE-DIALOG UND DAS >STIMMRECHT< DES MEDIENNUTZERS

    Seiten 147 - 168
  26. AUF DEN SPUREN DER MEDIENFORSCHUNG. ZUM PRINCETON RADIO RESEARCH PROJECT

    Seiten 191 - 212
  27. AUTORINNEN

    Seiten 251 - 252
  28. Backmatter

    Seiten 253 - 254

  29. Media, Culture, and Mediality

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  30. CONTENTS

    Seiten 5 - 8
  31. Preface

    Seiten 9 - 16
  32. Rumor-More or Less at Home: On Theories of News Value in the 20th Century

    Seiten 87 - 108
  33. AUTHORS

    Seiten 463 - 464

  34. Blickregime und Dispositive audiovisueller Medien

    Narrative des Digitalen um die Jahrtausendwende

    Seiten 47 - 70

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung