Franziska Schößler

Franziska Schößler ist Professorin an der Universität Trier mit einem Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Teilprojektleiterin des Sonderforschungsbereichs 600 »Fremdheit und Armut«. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Gender Studies, Ökonomie und Literatur, Drama und Theater (insb. Gegenwartsdramatik) sowie kulturwissenschaftliche Literaturtheorie.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Film, Foto und analoge Medien, Gender Studies und Queer Studies, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers, Theater- und Tanzwissenschaft, Theaterwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Basis-Scripte. Reader Kulturwissenschaften, Film, Lettre, Theater

Web: Uni Trier

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Prekäre Obsession
ab 34,99 €
Erscheinungsdatum: 2012-10-24

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Prekäre Obsession

Minoritäten im Werk von Rainer Werner Fassbinder

Der Neue Deutsche Film und der Underdog! Am Werk Rainer Werner Fassbinders entfaltet der Band eine interdisziplinäre Perspektive auf die Darstellung des »Ausgeschlossenen« zwischen Macht und Begehren, Unterwerfung und Lust.
Gender Studies
ab 24,80 €
Erscheinungsdatum: 2012-06-06

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Gender Studies
Zeitlos klassisch: Der Band stellt die kanonischen und vielversprechendsten jüngeren Texte aus den Gender Studies zusammen. Kommentare und Bibliographien machen den Band für die Lehre unentbehrlich.
Ökonomie im Theater der Gegenwart
ab 30,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Ökonomie im Theater der Gegenwart

Ästhetik, Produktion, Institution

Die Theater entdecken das Soziale neu – Themen um Wirtschaft & Soziales stehen in den letzten Jahren verstärkt auf den Spielplänen. Der Band analysiert, wie das Theater wieder politisch wird.
Tauschprozesse
ab 24,99 €
Erscheinungsdatum: 2005-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Tauschprozesse

Kulturwissenschaftliche Verhandlungen des Ökonomischen

Der Tausch als operationale Verbindung von Geben und Nehmen ist nicht nur die zentrale ökonomische Kategorie einer auf permanent wachsende Maximalgewinne programmierten Konkurrenzwirtschaft. Vielmehr kann das Beherrschen von Tauschprozessen auch als humane Basisqualifikation betrachtet werden, als grundlegender kommunikativer Akt und somit als Fundament gesellschaftlicher Organisationsformen. Generiert die Universalisierung des Tausches auf diese Weise die bürgerliche Welt der Nützlichkeit, so berechnen diverse Theorien wie literarische Entwürfe die Kosten dieser Praxis. Der interdisziplinär angelegte Sammelband führt die unterschiedlichen Facetten dieses brisanten Themas zusammen.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung