Philipp Schorch

Philipp Schorch ist Professor für Museumsanthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er das ERC-Projekt »Indigeneities in the 21st Century« leitet. Er ist auch Honorary Senior Research Associate am Museum of Archaeology and Anthropology an der University of Cambridge. Seine Forschung fokussiert sich auf Museen; materielle Kultur, Geschichte und Theorie; zeitgenössische Kunst und (post)koloniale Geschichte; den Pazifik und Europa; und Kooperationen mit indigenen Künstler*innen, Kurator*innen und Wissenschaftler*innen.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Ethnologie und Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie

Publikationen in den Reihen: Ethnografische Perspektiven auf das östliche Europa

Web: LMU München
Empirische Kulturwissenschaft
Urbane Ethiken
Kultur studieren

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Curating (Post-)Socialist Environments
ab ca. 40,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Curating (Post-)Socialist Environments
This volume explores the relations between the built environment, identity issues, and strategies of curating the socialist past through a (post-)socialist lens.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung