Kathrin Schrader

Kathrin Schrader (Dr. pol.) ist Professorin für »Menschen in prekären Lebenslagen« an der Frankfurt University of Applied Sciences. Ihre Forschungs- und Interessengebiete sind u.a. Intersektionalität, Gouvernementalitätsstudien, Kritische Psychologie, betroffenenkontrollierte Ansätze, feministische Ökonomiekritik und geschlechtsbezogene Gewalt. Sie hat langjährige Erfahrungen in der Sozialen Arbeit im Frauenhaus, in der Psychiatrie, Drogenarbeit und im Handlungsfeld Prostitution. Sie ist ehrenamtlicher Vorstand von ragazza e.V., einer Einrichtung in Hamburg, die mit drogengebrauchenden Sexarbeiterinnen arbeitet. Sie lehrt an der Fachhochschule u.a. Gendertheorien, Intersektionalität, Prekarisierung, Vulnerabilität und Wissenschaft Sozialer Arbeit.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender und Queer Studies, Pädagogik, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaftliche Geschlechterforschung, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers

Publikationen in den Reihen: Gesellschaft der Unterschiede

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Drogenprostitution
ab 33,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Drogenprostitution

Eine intersektionale Betrachtung zur Handlungsfähigkeit drogengebrauchender Sexarbeiterinnen

Die intersektionale Perspektive auf die Handlungsfähigkeit drogengebrauchender Sexarbeiterinnen gibt wichtige Impulse für die Soziale Arbeit.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung