Erhard Schüttpelz

Erhard Schüttpelz, geb. 1961, arbeitet an einer Medienanthropologie und ist Professor für Medientheorie an der Universität Siegen.

Reihenherausgeberschaften: Locating Media/Situierte Medien

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Mediengeschichte, Medientheorie, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Medienumbrüche, Science Studies

Web: Sciene, Technology and Media Studies Uni Siegen
Uni Siegen

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Begeisterung und Blasphemie
ab 14,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-11-24

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Begeisterung und Blasphemie

Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 2/2015

Berührt werden kann begeistern und entsetzen: Ein Themenheft zur Begegnung mit dem Unerwarteten zwischen Trance und Folklore, Theater und Kunst, Verehrung und Blasphemie.
Akteur-Medien-Theorie
ab 39,80 €
Erscheinungsdatum: 2013-09-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Akteur-Medien-Theorie
Eine längst überfällige Diskussion zwischen der Medienwissenschaft und der Akteur-Netzwerk-Theorie des bedeutendsten französischen Soziologen und Techniktheoretikers der Gegenwart: Bruno Latour.
Knappheit
ab 8,50 €
Erscheinungsdatum: 2011-09-06

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Knappheit

Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Heft 1/2011

Knappheit ist das diskursive Kontrastmittel zur »Überflussgesellschaft« geworden. Ein Heft zur Entstehung und Befindlichkeit unserer Zeit und mit Rekonstruktionen der gesellschaftlichen und kulturwissenschaflichen Diskurse über Knappheit und Überfluss.
Trancemedien und Neue Medien um 1900
ab 32,99 €
Erscheinungsdatum: 2009-02-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Trancemedien und Neue Medien um 1900

Ein anderer Blick auf die Moderne

Der Band enthüllt einen unbekannten Aspekt der Mediengeschichte: die Beziehung zwischen den Neuen Medien und den (esoterisch belegten) Trancemedien um 1900.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung