Karin Schulz

Karin Schulz (Dr. phil.), geb. 1985, ist akademische Mitarbeiterin am Fachbereich Literaturwissenschaft/Romanische Literaturen der Universität Konstanz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die französische Literatur des 17. bis 19. Jahrhunderts sowie die italienische Literatur des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Fragen zu Geselligkeits- und Konversationskultur, zu moralistischer Theorie, menschlicher Identität und Prozessen individueller Selbstbestimmung sowie Selbsterfahrung.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Kulturgeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Romanische Literaturwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Lettre

Web: www.litwiss.uni-konstanz.de
www.exzellenzcluster.uni-konstanz.de/schulz.html
www.karinwschulz.de

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Konversation und Geselligkeit
Neu
39,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-07-09

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Konversation und Geselligkeit

Praxis französischer Salonkultur im Spannungsfeld von Idealität und Realität

Anhand des Erfahrungsfelds von Idealität und Realität zeichnet Karin Schulz eine Geschichte der Verhaltensdiagnostik französischer Salonkonversation.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung