Lea Spahn

Lea Spahn (Dr.in) lehrt und forscht am liebsten kollaborativ und interdisziplinär mit den Schwerpunkten Geschlechterforschung, Körpersoziologie und (Post-)Phänomenologie, Kulturelle Bildung, feministische Materialismen und politische Ökologien. Sie hat an der Philipps-Universität Marburg promoviert und war 2021 Gastwissenschaftlerin an der Brno University of Technology. Sie ist Teil des deutsch-tschechischen Agronaut*Collective, das an der Schnittstelle von ästhetischer Forschung und ökologischem Aktivismus arbeitet.

Reihenherausgeberschaft: Soma Studies

transcript-Publikationen in den Bereichen: Feministische Philosophie, Gender und Queer Studies, Kultur- und medienwissenschaftliche Geschlechterforschung, Sozialwissenschaftliche Geschlechterforschung, Soziologie, Soziologie des Geschlechts und des Körpers

Publikationen in den Reihen: Soma Studies

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Biography Matters – Feministisch-phänomenologische Perspektiven auf Altern in Bewegung
ab 38,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Biography Matters – Feministisch-phänomenologische Perspektiven auf Altern in Bewegung
Die Verschränkung des leibkörperlichen Erlebens von Subjekten mit der Analyse sozialer Praxis – biographietheoretische Betrachtungen.
Den LeibKörper erforschen
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Den LeibKörper erforschen

Phänomenologische, geschlechter- und bildungstheoretische Perspektiven auf die Verletzlichkeit des Seins

Leiblichkeit und Körper als zentrale Dimensionen einer verkörperten Wissenschaftspraxis. Anke Abrahams Wirken und neue Anschlussstellen.
Verkörperte Heterotopien
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Verkörperte Heterotopien

Zur Materialität und [Un-]Ordnung ganz anderer Räume

Körperbezogene (Selbst-)Bildungspraktiken im Spannungsfeld gesellschaftlicher (Un)Ordnungen – Heterotopien interdisziplinär betrachtet.

Buchbeiträge


  1. Biography Matters - Feministisch-phänomenologische Perspektiven auf Altern in Bewegung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Danksagung

    Seiten 7 - 10
  4. EINLEITUNG

    Seiten 11 - 22
  5. 1.1 Biographie als Forschungsperspektive

    Seiten 23 - 26
  6. 1.2 Biographien erforschen

    Seiten 26 - 36
  7. 1.3 Ethnographie und Biographieforschung

    Seiten 36 - 39
  8. 1.4 Verkörperte Biographien und leibliches Erleben – Desiderate und Hinführung zu forschungsmethodologischen Überlegungen

    Seiten 40 - 42
  9. 2.1 KREUZEN I

    Seiten 43 - 44
  10. 2.2 Epistemologische (Ver-)Ortungen: Situiertheit und Partialität von Wissen

    Seiten 45 - 62
  11. 2.3 KREISEN I

    Seiten 62 - 98
  12. 2.4 SPÜREN I – Phänomenologische Denkangebote und feministische Materialismen

    Seiten 99 - 117
  13. 2.5 Forschen als ethico-onto-epistemologische und prozessuale Praxis

    Seiten 117 - 142
  14. 3.1 Vorstellung des beforschten Feldes

    Seiten 143 - 159
  15. 3.2 KREUZEN II – oder: Die Konstitution des Tanzraums

    Seiten 159 - 165
  16. 3.3 KREISEN II

    Seiten 166 - 178
  17. 3.4 SPÜREN II

    Seiten 178 - 247
  18. 3.5 Praktiken als ›un/ordentliche‹ Sinngewebe

    Seiten 247 - 250
  19. 4.1 Alter(n)

    Seiten 251 - 291
  20. 4.2 Biography matters – Biographie als Politikum: somatische und leibliche Dimensionen des ›doing biography‹

    Seiten 291 - 326
  21. Literatur

    Seiten 327 - 360

  22. Sinn und Sinne im Tanz

    Sens(e)ations of Touch

    Seiten 249 - 258

  23. Den LeibKörper erforschen

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  24. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  25. Einleitung

    Seiten 7 - 14
  26. Ver-wickelungen

    Seiten 227 - 246
  27. Publikationen Prof. Dr. Anke Abraham

    Seiten 283 - 292
  28. Autor*innen

    Seiten 293 - 300

  29. Körper Beratung

    Des/Orientierung - ein leiblich-somatisches Moment in (k)einer Beratungssituation

    Seiten 303 - 322

  30. Verkörperte Heterotopien

    Frontmatter

    Seite 1
  31. Editorial

    Seiten 2 - 6
  32. Inhalt

    Seiten 7 - 10
  33. Verkörperte Heterotopien

    Seiten 11 - 26
  34. Somatische Trans/Formationen

    Seiten 69 - 84
  35. Autor_innen

    Seiten 281 - 288

  36. Tanzpraxis in der Forschung - Tanz als Forschungspraxis

    Über Archive und heterotopische Orte Einblicke in eine körper- und bewegungsbasierte Biographieforschung

    Seiten 197 - 206

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung