Thomas Spies

ORCID:0000-0001-5151-3672

Thomas Spies, geb. 1982, studierte Germanistik, Philosophie, Biologie und Erziehungswissenschaften in Mainz und promovierte zum Thema Trauma-Repräsentation in Computerspielen am Institut für Medienkultur und Theater an der Universität zu Köln. Er forscht interdisziplinär zu Intermedialität sowie Repräsentation von mentaler Gesundheit und Gender.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Digitale und soziale Medien, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Game Studies

Web: Academia.edu
Researchgate.net

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Trauma im Computerspiel
Neu
ab ca. 49,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Trauma im Computerspiel

Mediale Repräsentationen mentaler Extremerfahrungen

Ein Vergleich von traumabezogenen Motiven, Spielmechaniken und Darstellungsweisen in Computerspielen.

Buchbeiträge

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung