Anna Suchard

ORCID:0000-0002-7987-7854

Anna Suchard (vm. Seitz), (Dr. phil.), geb. 1983, ist Dramaturgin, Philosophin und Teil des Leitungskollektivs »ca.si.an« des Zentrums für Performance Studies der Universität Bremen und des daran angeschlossenen Theaters der Versammlung. Wissenschaftlich wie künstlerisch gilt ihr Hauptaugenmerk der Entwicklung transdisziplinärer Arbeitszusammenhänge und ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der interdisziplinären Performativitätsforschung und der Performance Philosophy. Von 2020-2021 hatte sie die Gastprofessur für Dramaturgie und Medientheorie am Designdepartment der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg inne.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Hochschulbildung, Pädagogik, Soziologie, Theater- und Tanzwissenschaft, Theaterwissenschaft, Wissenschafts-, Technik- und Umweltsoziologie

Publikationen in den Reihen: Edition Kulturwissenschaft, Theater

Web: Uni Bremen

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wie wir uns an der Universität aufführen
Neu
ab ca. 49,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Wie wir uns an der Universität aufführen

Zur performativen Wechselwirkung von Hochschule und Gesellschaft

Akademische wie gesellschaftliche Wirklichkeit ist nichts gegebenes, sondern wird performativ handelnd hervorgebracht. Lernen wir, sie zu gestalten!
WISSEN FORMEN
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
WISSEN FORMEN

Performative Akte zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst. Erkundungen mit dem Theater der Versammlung

Was passiert, wenn die Sprache der Wissenschaften auf die Sprache der performativen Künste trifft? Welche Formen der öffentlichen Inszenierung, Darstellung und Versammlung laden dazu ein, sich auf die Produktivität der Fremdheit im Umgang mit Themen und Situationen, mit Anderen und mit sich selbst einzulassen?

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung