Luca Tratschin

Luca Tratschin (Dr. phil.) lehrt Soziologie mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Medien an der Universität Luzern. Er forscht zu sozialen Bewegungen, politischer Kommunikation und Medien.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Parteien, Soziale Bewegungen und Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft, Politische Soziologie und Sozialpolitik, Soziologie

Publikationen in den Reihen: Sozialtheorie

Web: Uni Luzern

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Protest und Selbstbeschreibung
Neu
39,99 €
Erscheinungsdatum: 2016-11-07

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Protest und Selbstbeschreibung

Selbstbezüglichkeit und Umweltverhältnisse sozialer Bewegungen

Der Band zeigt: Soziale Bewegungen bilden sich durch die höchst selektive Interpretation und Rekontextualisierung von Einzelprotesten aus.

Buchbeiträge


  1. Protest und Selbstbeschreibung

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Danksagung

    Seiten 9 - 10
  4. 1. Einleitung

    Seiten 11 - 26
  5. 2. Anmerkungen zum Bewegungsbegriff als gesellschaftlicher Semantik

    Seiten 29 - 34
  6. 3. Protest als Kommunikation sozialer Bewegungen

    Seiten 35 - 46
  7. 4 Protest und Widerspruch: konflikttheoretische Überlegungen

    Seiten 47 - 64
  8. 5 Letztelemente oder Leitdifferenzen als Mechanismen der Selbstreferentialität sozialer Bewegungen?

    Seiten 65 - 74
  9. 6. Selbstbeschreibungen als konstitutive Momente der Systembildung

    Seiten 75 - 84
  10. 7. Selbstbeschreibungen und die Selbstreferentialität sozialer Bewegungen

    Seiten 85 - 92
  11. 8. Problemdimensionen der Selbstbeschreibung sozialer Bewegungen

    Seiten 93 - 112
  12. 9. Zur Selbstabstraktion sozialer Bewegungen: Illustration am Beispiel der Occupy-Bewegung

    Seiten 113 - 134
  13. 10. Zur Plastizität der Selbstbeschreibung sozialer Bewegungen: Illustration am Beispiel der Ogoni-Bewegung

    Seiten 135 - 150
  14. 11. Vorbemerkung: Zum Verhältnis sozialer Bewegungen zu ihrer psychischen Umwelt

    Seiten 153 - 160
  15. 12. Zum Verhältnis von sozialen Bewegungen und Interaktion

    Seiten 161 - 184
  16. 13. Zum Verhältnis von sozialen Bewegungen und Organisation

    Seiten 185 - 206
  17. 14. Soziale Bewegungen und gesellschaftliche Funktionsbereiche

    Seiten 207 - 242
  18. 15. Die Beobachtung der Gesellschaft durch soziale Bewegungen

    Seiten 243 - 264
  19. 16. Soziale Bewegungen in der Weltgesellschaft

    Seiten 265 - 292
  20. 17. Schlussbemerkungen

    Seiten 293 - 298
  21. Literatur

    Seiten 299 - 329
  22. Backmatter

    Seiten 330 - 332

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung