Elisabeth Tuider

Elisabeth Tuider (Dr. phil. habil.), geb. 1973, hat die Professur »Soziologie der Diversität« an der Universität Kassel inne. Sie ist erste Sprecherin der Fachgesellschaft Geschlechterstudien und war Sprecherin der Sektion Biographieforschung in der DGS. Ihr regionaler Forschungsschwerpunkt liegt in den Grenzregimen Lateinamerikas.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender Studies und Queer Studies, Kulturwissenschaft, Soziologie, Soziologie der Migration

Publikationen in den Reihen: Postmigrantische Studien

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Postmigrantisch gelesen
ab ca. 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2019-11-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Postmigrantisch gelesen

Transnationalität, Gender, Care

Der Band setzt bei einer postmigrantischen Gegenwartsanalyse an, die nach den Auswirkungen und Strukturen von Migration fragt. In den Beiträgen geht es nicht länger um »die Migrantin« und »den Migranten« der x-ten Generation, sondern generell um Grenz- und Migrationsregime.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung