Nadja Urbani

Nadja Urbani (Dr. phil.) publiziert als Literaturkritikerin sowie Rezensentin und arbeitet als Lektorin in Stuttgart. Ihren Forschungsschwerpunkt der Medienkonkurrenzen fokussiert sie aus literaturwissenschaftlicher Perspektive.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Publikationen in den Reihen: Edition Medienwissenschaft

Web: www.skriptwerk-mannheim.de

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Medienkonkurrenzen um 2000
ab 49,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-06-16

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Medienkonkurrenzen um 2000

Affekte, Finanzkrisen und Geschlechtermythen in Roman, Film und Theater

Medienkonkurrenzen heute: Wie können sich Roman, Film und Theater in der modernen Medienlandschaft behaupten? Welche Differenzen und Interferenzen zeichnen sie aus?

Buchbeiträge


  1. Medienkonkurrenzen um 2000

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung

    Seiten 7 - 34
  4. 1. Die Theorie des Romans: Eine literarische Gattung im Spannungsfeld der Medien und anderer Gattungen

    Seiten 37 - 66
  5. 2. Filmtheorie: Das Kino der Bewegung und der Zeit

    Seiten 67 - 98
  6. 3. Flüchtiger Elementarkontakt: Die Theorie des Theaters

    Seiten 99 - 126
  7. 4. Resümee: Medienkonkurrenzen und -differenzen auf theoretischer Ebene

    Seiten 127 - 130
  8. Das Motiv des Ekels und Ekelprovokationen in Roman, Film und Theater

    Seiten 133 - 138
  9. 1. Nausea et Taedium Ekelphänomene im Roman

    Seiten 139 - 168
  10. 2. Anziehend abstoßend Der Ekelaffekt im Film

    Seiten 169 - 206
  11. 3. Die performative Beschmutzung Ekeltheater

    Seiten 207 - 238
  12. 4. Resümee: Ekelhaft! Ad honorem litera

    Seiten 239 - 242
  13. Darstellungen der Finanz- und Weltwirtschaftskrise in Roman, Film und Theater

    Seiten 245 - 248
  14. 1. Didaktische Reflexionen und Erklärungen Die Finanzkrise im Roman

    Seiten 249 - 288
  15. 2. Die Gesichter der Täter und Opfer. Finanz- und Wirtschaftskrise im Film

    Seiten 289 - 328
  16. 3. Die kollektive Empörung Geprobter Aufstand im Finanzkrisen-Theater

    Seiten 329 - 366
  17. 4. Resümee. Krisengeschüttelte Ästhetik

    Seiten 367 - 368
  18. Amazonenfiguren in Roman, Film und Theater

    Seiten 371 - 376
  19. 1. Mit doppelter Klinge. Amazonen im Roman

    Seiten 377 - 408
  20. 2. Kampfbereit. Filmische Amazonen in der Medienkonkurrenz

    Seiten 409 - 446
  21. 3. Etwas Drittes und auch Viertes. Amazonen im Theater

    Seiten 447 - 472
  22. 4. Resümee. Sagenhaft emanzipierte Frauen

    Seiten 473 - 474
  23. Schlussbetrachtung. Mediale Erregungspotenziale um 2000

    Seiten 477 - 488
  24. Quellen

    Seiten 489 - 492
  25. Literatur

    Seiten 493 - 520
  26. Abbildungsverzeichnis

    Seiten 521 - 524
  27. Danke

    Seiten 525 - 528

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung