Anika Wehling

Anika Wehling (Dr. phil.), geb. 1990, arbeitet wissenschaftlich im Bereich Gleichstellung und Teilhabe von Menschen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Diversität, Männlichkeitsforschung sowie sozial- und medizinethische Fragestellungen.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender und Queer Studies, Kultur- und medienwissenschaftliche Geschlechterforschung

Publikationen in den Reihen: Medical Humanities

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Männer im Schwangerschaftskonflikt
ab 44,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Männer im Schwangerschaftskonflikt

Erfahrungen nach einem beunruhigenden pränatalen Befund

Männer im diagnosebedingten Schwangerschaftskonflikt: Erfahrungen, Herausforderungen und Entscheidungswege aus der Perspektive betroffener Männer.

Buchbeiträge


  1. Männer im Schwangerschaftskonflikt

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

    Seiten 9 - 10
  4. Abkürzungsverzeichnis

    Seiten 11 - 12
  5. Einleitung

    Seiten 13 - 16
  6. 1.1 Gewandeltes Erleben von Schwangerschaft und Geburt

    Seiten 17 - 20
  7. 1.2 Pränataldiagnostische Verfahren

    Seiten 20 - 22
  8. 1.3 Konfrontation mit einem pränatalen Befund

    Seiten 22 - 28
  9. 2.1 Werdende erste Väter

    Seiten 29 - 35
  10. 2.2 Männer nach pränatalem Befund

    Seiten 35 - 43
  11. 2.3 Trauer verwaister Väter und Partnerschaft

    Seiten 44 - 49
  12. 2.4 Väter behinderter Kinder

    Seiten 49 - 54
  13. 3. Entwicklung von Forschungsinteresse und Forschungsfrage

    Seiten 55 - 56
  14. 4.1 Wissenschaftsverständnis und soziologisch-theoretische Voraussetzungen

    Seiten 57 - 67
  15. 4.2 Grounded Theory Methodologie

    Seiten 67 - 75
  16. 4.3 Das narrative Interview als Erhebungsverfahren

    Seiten 76 - 81
  17. 4.4 Forschungsethische Aspekte

    Seiten 81 - 86
  18. 4.5 Gütekriterien der qualitativen Studie

    Seiten 86 - 88
  19. 5.1 Rekrutierung und Samplezusammensetzung

    Seiten 89 - 96
  20. 5.2.1 Zeit vor Inanspruchnahme pränataler Diagnostik

    Seiten 96 - 111
  21. 5.2.2 Erleben und Reaktionen angesichts erster medizinischer Auffälligkeiten

    Seiten 111 - 121
  22. 5.2.3 Befundmitteilung oder Bestätigung der Diagnose

    Seiten 121 - 139
  23. 5.2.4 Entscheidungswege zum Schwangerschaftsausgang

    Seiten 139 - 174
  24. 5.2.5 Nach der getroffenen Entscheidung

    Seiten 174 - 252
  25. 5.3 Arbeitgeber, Kollegen & Arbeitsplatz: Bedeutung der Erwerbsarbeit

    Seiten 253 - 262
  26. 5.4 Individuelle Auseinandersetzung und Bewertungen der Erfahrung

    Seiten 262 - 274
  27. 6.1 Einschränkungen der Studie

    Seiten 275 - 278
  28. 6.2 Kernkategorien

    Seiten 278 - 284
  29. 6.3 Wissenschaftlicher Diskurs und Erkenntnisgewinn

    Seiten 284 - 296
  30. 6.4 Relevanz für die Praxis

    Seiten 296 - 300
  31. 6.5 Fazit und Ausblick

    Seiten 300 - 302
  32. 7. Danksagung

    Seiten 303 - 304
  33. 8. Literaturverzeichnis

    Seiten 305 - 318
  34. 9. Anhang

    Seiten 319 - 328

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung