Peter Weingart

Peter Weingart ist em. Professor für Wissenschaftssoziologie an der Universität Bielefeld. Von 1993-2009 war er Direktor des Instituts für Wissenschafts- und Technikforschung (IWT) an der Universität Bielefeld.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Bildtheorie, Bildungs- und Erziehungswesen, Geschichtswissenschaft, Kunst- und Bildwissenschaft, Pädagogik, Soziologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Wissenschafts-, Technik- und Umweltsoziologie

Publikationen in den Reihen: Einsichten. Themen der Soziologie, Science Studies

Web: DLR Förderschwerpunkt Wissenschaftsforschung
ZIF

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
University Experiments in Interdisciplinarity
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2014-01-13

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
University Experiments in Interdisciplinarity

Obstacles and Opportunities

Some recent structural reforms in Western universities reflect fundamental changes in the organization of knowledge production and teaching. This publication wants to take a fresh look at the meaning given to the concept of interdisciplinarity with these reforms.
Neue Governance der Wissenschaft
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2013-10-08

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Neue Governance der Wissenschaft

Reorganisation – externe Anforderungen – Medialisierung

Wie sieht die neue Governance der Wissenschaft aus und welche Folgen hat sie für Organisation, Funktionsweise und Autonomie des Wissenschaftssystems?
Frosch und Frankenstein
Neu
32,80 €
Erscheinungsdatum: 2009-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Frosch und Frankenstein

Bilder als Medium der Popularisierung von Wissenschaft

Du sollst Dir kein Bild machen... Selbst die rationale Wissenschaft und ihre populäre Wirksamkeit lebt davon, dass sie auf ausdrucksstarke Bilder gebracht wird - von Frankenstein bis zum Klonschaf Dolly.
Wissensproduktion und Wissenstransfer
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2008-05-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Wissensproduktion und Wissenstransfer

Wissen im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit

Der Band beleuchtet das Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik und diskutiert die Bedeutung von wissenschaftlichem Expertenwissen für Gesellschaft und Politik.
Wissenschaftssoziologie
ab 11,99 €
Erscheinungsdatum: 2003-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Wissenschaftssoziologie

(3., unveränderte Auflage 2013)

Wie ist gesichertes Wissen in der Gesellschaft möglich? Diese Frage nach den gesellschaftlichen Bedingungen der Wissenschaft begründete die Wissenschaftssoziologie. Ende der 1960er Jahre schob sich das wissenssoziologische Paradigma mit der Frage in den Vordergrund, welche sozialen Faktoren die Entwicklung der Wissenschaft bestimmen. Der Fokus richtete sich auf die Produktionsbedingungen wissenschaftlichen Wissens. Seither ist die Wissenschaftssoziologie durch die Spannung zwischen einer institutionellen und einer wissenssoziologischen Ausrichtung gekennzeichnet.
Inzwischen erweisen sich weitere soziologische Fragen als hochaktuell: »Wer verfügt in der Gesellschaft über wissenschaftliches Wissen?« und: »Welche Folgen hat dieses Wissen für die Mitglieder der Gesellschaft?« D.h., die Wissenschaftssoziologie steht vor der Herausforderung einer Neuorientierung: Es gilt, institutionelle und wissenssoziologische Ansätze zu integrieren.

Buchbeiträge


  1. Wissenschaftssoziologie

    Frontmatter

    Seiten 1 - 2
  2. Inhalt

    Seiten 3 - 5
  3. I. Einleitung

    Seiten 6 - 14
  4. II. Die Unwahrscheinlichkeit gesicherten Wissens - Normen, Regeln und Strukturen wissenschaftlicher Kommunikation

    Seiten 15 - 30
  5. III. Wissenschaft als Kommunikationssystem - Wachstum und Differenzierung

    Seiten 31 - 40
  6. IV. Wissenschaftliche Entwicklung - Der Zusammenhang zwischen epistemischen und institutionellen Strukturen

    Seiten 41 - 66
  7. V. Die ›soziale Konstruktion‹ des Wissens - Laborstudien, Akteur-Netzwerk-Theorie und Experimentalsysteme

    Seiten 67 - 80
  8. VI. Gründe für eine Neuorientierung der Wissenschaftssoziologie

    Seiten 81 - 88
  9. VII. Wissen und Macht - Zum Verhältnis von Wissenschaft und Politik

    Seiten 89 - 102
  10. VIII. Wissen als Ware - Zum Verhältnis von Wissenschaft und Wirtschaft

    Seiten 103 - 112
  11. IX. Wissen und Öffentlichkeit - Zum Verhältnis von Wissenschaft und Medien

    Seiten 113 - 126
  12. X. Epistemische Gemeinschaften, Wissenskulturen und Wissensgesellschaft - Neue Perspektiven der Wissenschaftssoziologie

    Seiten 127 - 142
  13. Anmerkungen

    Seiten 143 - 156
  14. Literatur

    Seiten 157 - 176
  15. Backmatter

    Seiten 177 - 182

  16. Kontroversen als Schlüssel zur Wissenschaft?

    Die gesellschaftliche Einbettung der Biomedizin: Eine Analyse der deutschen Mediendiskurse

    Seiten 95 - 112

  17. Wissensproduktion und Wissenstransfer

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  18. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  19. Grußwort

    Seiten 9 - 10
  20. Wissensproduktion und Wissenstransfer. Zur Einleitung

    Seiten 19 - 38
  21. Zu den Autorinnen und Autoren

    Seiten 341 - 346
  22. Backmatter

    Seiten 347 - 350

  23. Frosch und Frankenstein

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  24. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  25. Wissenschaftsbilder - Bilder der Wissenschaft

    Seiten 11 - 44
  26. Frankenstein in Entenhausen?

    Seiten 387 - 406
  27. Autorinnen und Autoren

    Seiten 453 - 459
  28. Backmatter

    Seiten 460 - 462

  29. Neue Governance der Wissenschaft

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  30. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  31. Die neue Governance der Wissenschaft

    Seiten 15 - 46
  32. Autorinnen und Autoren

    Seiten 363 - 370
  33. Backmatter

    Seiten 371 - 374

  34. University Experiments in Interdisciplinarity

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  35. Table of Contents

    Seiten 5 - 6
  36. Interdisciplinarity Again … or Still?

    Seiten 7 - 10
  37. Interdisciplinarity and the New Governance of Universities

    Seiten 151 - 174
  38. About the Authors

    Seiten 199 - 204

  39. Die Fakultät für Soziologie in Bielefeld

    Von Freud und Leid einer benachbarten Einrichtung

    Seiten 55 - 68

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung