Gunda Werner

Gunda Werner (Prof. Dr.) ist ordentliche Universitätsprofessorin für Dogmatik und Leiterin des Instituts für Systematische Theologie und Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie war Visiting Fellow am Pontifical College Josephinum in Columbus (Ohio), am Boston College (Massachusetts), an der Fordham University in New York sowie an der Ferdowsi University in Mashhad (Iran).

transcript-Publikationen in den Bereichen: Gender und Queer Studies, Kultur- und medienwissenschaftliche Geschlechterforschung, Religionswissenschaft, Religionswissenschaft

Publikationen in den Reihen: Religionswissenschaft

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Judith Butler und die Theologie der Freiheit
Neu
49,50 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Judith Butler und die Theologie der Freiheit
Eine Theologie der Freiheit bedeutet leben zu können. Über Judith Butlers Mehrwert für die Theologie.
Judith Butler und die Theologie
Neu
40,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Judith Butler und die Theologie

Herausforderung und Rezeption

Doch nicht des Teufels? Judith Butler und die Theologie.

Buchbeiträge


  1. Judith Butler und die Theologie

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 22
  4. Die normative Kraft der Lücke

    Seiten 201 - 216
  5. Der lange Schatten des 19. Jahrhunderts

    Seiten 287 - 306
  6. Konklusion

    Seiten 307 - 312
  7. Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

    Seiten 313 - 316

  8. Anti-Genderismus in Europa

    Die Kontinuität des Frauenbildes in römischen Dokumenten

    Seiten 229 - 240

  9. Judith Butler und die Theologie der Freiheit

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  10. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  11. Vorwort

    Seiten 9 - 12
  12. Theologische Relevanz

    Seiten 13 - 14
  13. 1. Verortung in der feministischen Landschaft – zwischen Backlash und kritischer Rede als Ort der Theologie

    Seiten 14 - 16
  14. 2. Ein interdisziplinärer Dialog zwischen Philosophie und Theologie zur Wirkung von Macht

    Seiten 17 - 21
  15. 3. Wie säkular ist die säkulare Welt? Denkanstöße von Judith Butler

    Seiten 21 - 28
  16. Michel Foucaults Subjekttheorie

    Seiten 29 - 30
  17. 1. Erste theologiegeschichtliche Case Study: Verinnerlichung von Sünde und Wiedergutmachung im 13. Jahrhundert

    Seiten 30 - 33
  18. 2. Bildung des Subjekts in der Unterwerfung: Foucaults Studie Überwachen und Strafen

    Seiten 33 - 40
  19. 3. Zweite theologiehistorische Case Study: Institutionalisierung der Kontrolle in der Ohrenbeichte und ihre machtförmigen Konsequenzen

    Seiten 40 - 49
  20. 4. Parrhesia – vom Sujet zum Subjekt

    Seiten 49 - 60
  21. 5. Erste theologische Parrhesia-Rezeption: Parrhesia als Weg aus der Krise der Kirche?

    Seiten 60 - 67
  22. 6. Was von Foucault zu lernen wäre

    Seiten 67 - 70
  23. 1. Judith Butler und die Theorie der Subjektivation – Grundlagen der Subjektphilosophie

    Seiten 71 - 79
  24. 2. Rekonstruktion der Subjektphilosophie Butlers

    Seiten 79 - 109
  25. 3. Judith Butlers Subjekttheorie in konkreten Bezügen

    Seiten 110 - 148
  26. 4. Was von Judith Butler zu lernen wäre

    Seiten 148 - 154
  27. 1. Vermachtet – ermächtigt: An der Grenze der Vernunft menschlich werden

    Seiten 155 - 171
  28. 2. Menschlich-Werden in fraglicher Freiheit – eine Weiterentwicklung der Subjektphilosophie Butlers

    Seiten 171 - 176
  29. 1. Dritte theologiehistorische Case Study: Gender und Freiheit in der Entwicklung des Frauen-Marienbildes

    Seiten 177 - 209
  30. 2. Gender-Normierungen und freiheitliches Handeln im Widerstand – Anfrage an katholische Argumentationslinien

    Seiten 209 - 214
  31. 3. Parrhesia als Herausforderung für katholische Theologie und kirchliches Handeln

    Seiten 214 - 230
  32. 1. Performative Versammlung als Ort der je eigenen Freiheit

    Seiten 231 - 237
  33. 2. Die Trias Freiheit – (Gender)Körper – Macht(Kritik) als Strukturelemente einer Theologie der Freiheit

    Seiten 237 - 250
  34. 3. Eine Theologie der Freiheit: kreativ – performativ – kritisch

    Seiten 250 - 254
  35. Literatur

    Seiten 255 - 278

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung