Rainer Winter

Rainer Winter ist Professor für Medien- und Kulturtheorie am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt. Seine Forschungsschwerpunkte sind Cultural Studies, Kritische Theorie, Qualitative Forschung.

Reihenherausgeberschaften: Cultural Studies

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Digitale und soziale Medien, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Philosophie, Popkultur, Sozialphilosophie und Ethik, Soziologie

Publikationen in den Reihen: Cultural Studies

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Enigma Agency
ab ca. 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-12-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Enigma Agency

Macht, Widerstand, Reflexivität

Wie funktionieren kreatives Agieren und widerständiges Handeln innerhalb von Macht- und Herrschaftsstrukturen? Der Band gibt dazu Antworten aus verschiedenen Disziplinen.
Die Zukunft der Cultural Studies
ab 25,99 €
Erscheinungsdatum: 2011-06-09

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Zukunft der Cultural Studies

Theorie, Kultur und Gesellschaft im 21. Jahrhundert

Cultural Studies: Ein hochaktuelles Forschungsfeld erfindet sich für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts neu.
Widerstand im Netz
ab 16,99 €
Erscheinungsdatum: 2010-06-28

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Widerstand im Netz

Zur Herausbildung einer transnationalen Öffentlichkeit durch netzbasierte Kommunikation
(unter Mitarbeit von Sonja Kutschera-Groinig)

Digitaler Kosmopolitismus? Der neue globale Aktivismus im Netz und seine Bedeutung für eine Revitalisierung der Demokratie.
Ethnographie, Kino und Interpretation – die performative Wende der Sozialwissenschaften
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2008-07-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Ethnographie, Kino und Interpretation – die performative Wende der Sozialwissenschaften

Der Norman K. Denzin-Reader

Der Band versammelt zum ersten Mal in deutscher Sprache die wichtigsten Artikel von Norman Denzin, einem der gegenwärtig führenden Köpfe der Cultural Studies und der qualitativen Sozialforschung in den USA.
Kritische Theorie heute
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2007-05-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kritische Theorie heute
Das Ziel dieses Bandes ist es, die Aktualität der Kritischen Theorie Adornos, Horkheimers und Habermas' für die heutige Zeit auszuloten. Es geht einerseits darum, die erkenntnistheoretischen Grundlagen der Kritischen Theorie neu zu überdenken, andererseits darum, neue Varianten dieser Theorie auf Gesellschaft, Kultur und Politik anzuwenden. Vor allem Bereiche wie Wissenschaftstheorie und Medienwissenschaft haben in den letzten Jahrzehnten neue Entwicklungen durchgemacht und fordern den kritischen Geist heraus.
Mit Beiträgen von Roger Behrens, Alexander Demirovic', Wolfgang Detel, Udo Göttlich, Marcus S. Kleiner, Hans-Herbert Kögler, Ines Langemeyer, Christine Resch, Gerhard Schweppenhäuser, Ilja Srubar, Heinz Steinert, Tanja Thomas, Rainer Winter und Peter V. Zima.
Globales Amerika?
ab 22,99 €
Erscheinungsdatum: 2003-10-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Globales Amerika?

Die kulturellen Folgen der Globalisierung

Seit einigen Jahren wird in den Sozial- und Kulturwissenschaften international kaum ein Phänomen so lebhaft diskutiert wie das der Globalisierung. Nachdem die zu Anfang vorherrschende Sichtweise von Globalisierung als Entwicklung einer homogenen Weltkultur zunehmend an Evidenz verlor, rücken die lokal unterschiedlichen kulturellen Praktiken und Perspektiven als Teil von Globalisierung ins Zentrum des Interesses. Diese Neujustierung des Fokus erlaubt auch längst überfällige neue Lesarten des vermeintlich einfachen Verhältnisses von »Amerikanisierung« und Globalisierung. Dabei wird deutlich, dass die oft als »Amerikanisierung« wahrgenommene Globalisierung weltweit heterogene Resonanzen erzeugt, hybride Kulturen, Fluchtlinien und Gegenbewegungen treten gleichermaßen hervor. Der Band »Globales Amerika«, in dem sich einige der prominentesten Denker der Globalisierung zu Wort melden, präsentiert anregende Lektüren dieser bislang wenig beleuchteten Seite der Globalisierung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis des Problems insgesamt. Für das 21. Jahrhundert erweist sich die Perspektive eines »methodologischen Kosmopolitismus« (Ulrich Beck) als richtungsweisend.
Die Fabrikation des Populären
ab 25,80 €
Erscheinungsdatum: 2002-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Fabrikation des Populären

Der John Fiske-Reader

Bereits seit Jahrzehnten finden John Fiskes Beiträge zur Medientheorie und zur Analyse der Populärkultur der Gegenwart weltweit viel Beachtung. Ihre prominente Bedeutung ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Fiske in ihnen eine Synthese der heterogenen und vielschichtigen Beiträge der Cultural Studies vornimmt und damit einen zentralen Beitrag zur Abgrenzung und Profilierung der jungen wissenschaftlichen Disziplin leistet. Wie die Beiträge dieses Bandes dokumentieren, gilt sein spezielles Interesse den kreativen und mitunter widerspenstigen Praktiken sozialer Akteure, mittels derer sie sich die Produkte der Kulturindustrie alltagspraktisch aneignen. Besonders fruchtbare und breit rezipierte Beiträge von Fiskes Kultur- und Medienanalyse befassen sich mit den großen Spektakeln der Fernsehgesellschaft USA. Die Bedeutung dieser medialen Inszenierungen für die gesellschaftlichen Auseindersetzungen um Gender, Alter, Klasse und Hautfarbe werden hier herausgearbeitet.

Der Reader bündelt Fiskes wichtigste Arbeiten zur Fernseh- und Populärkultur. Die vorliegende, mehrere Jahrzehnte überbrückende Auswahl von Aufsätzen eignet sich sowohl als Einstieg in Fiskes Werk als eines der wichtigsten der Cultural Studies, unterstützt aber auch eine vertiefende Lektüre.
Die Werkzeugkiste der Cultural Studies
Neu
25,80 €
Erscheinungsdatum: 2002-01-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Werkzeugkiste der Cultural Studies

Perspektiven, Anschlüsse und Interventionen

Cultural Studies haben sich nach ihren Anfängen in Birmingham zu einem transnationalen und transdisziplinären Projekt entwickelt. Auch im deutschsprachigen Raum fand eine breite Rezeption statt. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen ließen und lassen sich von Cultural Studies inspirieren und bedienen sich aus deren theoretischer und methodologischer »Werkzeugkiste«, um diese Anstöße produktiv umzusetzen. Dieser Band dokumentiert sowohl den Einfluss der Cultural Studies als auch ihre engagierte Fortführung im deutschsprachigen Raum. Dabei wird deutlich, welche Bereicherung sie für die hiesigen Sozial- und Kulturwissenschaften darstellen. Zugleich zeigt sich die Anschlussfähigkeit der Cultural Studies in Deutschland und Österreich an die internationale Diskussion.

Buchbeiträge


  1. Big Brother

    Die Antiquiertheit von Orwells »Big Brother« - Über die Veränderung von Macht und Handlungsfähigkeit

    Seiten 159 - 172

  2. Die Werkzeugkiste der Cultural Studies

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Vorbemerkung der Herausgeber

    Seiten 7 - 8
  5. Ethnographie, Interpretation und Kritik: Aspekte der Methodologie der Cultural Studies

    Seiten 43 - 62
  6. Die Autorinnen und Autoren

    Seiten 343 - 348
  7. Backmatter

    Seite 349

  8. HipHop

    Vorbemerkung des Reihenherausgebers

    Seiten 7 - 8

  9. Globales Amerika?

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  10. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  11. Einleitung

    Seiten 7 - 22
  12. Globale Medien, kultureller Wandel und die Transformation des Lokalen: Der Beitrag der Cultural Studies zu einer Soziologie hybrider Formationen

    Seiten 263 - 283
  13. Die Autoren dieses Bandes

    Seiten 337 - 340
  14. Backmatter

    Seite 341

  15. Cultural Studies und Pädagogik

    Kultur, Reflexivität und das Projekt einer kritischen Pädagogik

    Seiten 21 - 50

  16. Kulturindustrie reviewed

    GODARD FOR EVER. DEKONSTRUKTION DES MEDIENSPEKTAKELS

    Seiten 193 - 214

  17. Kritische Theorie heute

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  18. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  19. Vorwort: Die Aktualität der Kritischen Theorie

    Seiten 9 - 20
  20. Kritische Theorie jenseits der Frankfurter Schule? Zur aktuellen Diskussion und Bedeutung einer einflussreichen Denktradition

    Seiten 23 - 46
  21. Adorno als Medienkritiker

    Seiten 115 - 128
  22. Zu den Autorinnen und Autoren

    Seite 321
  23. Backmatter

    Seiten 322 - 324

  24. Widerstand im Netz

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  25. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  26. 1. Einleitung

    Seiten 9 - 14
  27. 2. Cultural Studies, digitale Medien und die Herausbildung einer transnationalen Öffentlichkeit

    Seiten 15 - 40
  28. 3. Kommunikative und kulturelle Dimensionen des Internets

    Seiten 41 - 74
  29. 4. »electronic tribes«

    Seiten 75 - 88
  30. 5. Perspektiven demokratischer Öffentlichkeiten im Internet

    Seiten 89 - 110
  31. 6. Transnationaler Aktivismus zivilgesellschaftlicher Bewegungen

    Seiten 111 - 142
  32. 7. Schlussfolgerungen

    Seiten 143 - 148
  33. Literatur

    Seiten 149 - 165
  34. Backmatter

    Seiten 166 - 168

  35. Bild und Eigensinn

    Praktiken des Eigensinns und die kulturelle Transformation der Gegenwart

    Seiten 23 - 41

  36. Express yourself!

    Interpretative Methoden der Cultural Studies

    Seiten 21 - 32

  37. Ethnographie, Kino und Interpretation - die performative Wende der Sozialwissenschaften

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  38. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  39. Vorwort

    Seiten 7 - 10
  40. Programmatische Ansprache des Vorsitzenden: Ein neuer Blick auf C. Wright Mills' »The Sociological Imagination«

    Seiten 11 - 48
  41. Harold und Agnes: Eine feministische narrative Dekonstruktion

    Seiten 49 - 88
  42. Die Geburt der Kinogesellschaft

    Seiten 89 - 136
  43. Das reflexive Interview und eine performative Sozialwissenschaft

    Seiten 137 - 168
  44. Ein Plädoyer für die performative Dimension

    Seiten 169 - 202
  45. Lesen und Schreiben als performativer Akt

    Seiten 203 - 238
  46. Rassendarstellungen auf der Leinwand

    Seiten 239 - 270
  47. Die poststrukturalistische Transformation der Soziologie. Zur kritischen Analyse der Gegenwart im Werk von Norman K. Denzin

    Seiten 271 - 290
  48. Quellennachweise

    Seiten 291 - 292
  49. Auswahlbibliographie

    Seiten 293 - 296
  50. Zum Autor und den Herausgebern des Bandes

    Seite 297
  51. Backmatter

    Seiten 298 - 300

  52. Die Zukunft der Cultural Studies

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  53. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  54. Einleitung: Cultural Studies - Jetzt und in der Zukunft

    Seiten 7 - 14
  55. Kritik, soziale Gerechtigkeit und Intervention

    Seiten 75 - 94
  56. Quellennachweise

    Seiten 275 - 276
  57. Weiterführende Literatur

    Seiten 277 - 278
  58. Zu den Autoren

    Seite 279
  59. Backmatter

    Seiten 280 - 282

  60. Political Campaigning on the Web

    Forms of Digital Resistance. The Internet and the Constitution of a Transnational Public Sphere

    Seiten 53 - 66

  61. Active Audience

    Foreword

    Seiten 7 - 10

  62. Resistance

    Resistance as a Way out of One-Dimensionality. The Contribution of Herbert Marcuse to a Critical Analysis of the Present

    Seiten 71 - 86

  63. Rap im 21. Jahrhundert

    "La Voix des Sans Voix": Die Politik der Hip-Hop-Bewegung in Mali

    Seiten 135 - 152

  64. Enigma Agency

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  65. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  66. Einleitung: Das Enigma von Agency

    Seiten 7 - 34
  67. Praktiken des Eigensinns und die Emergenz des Politischen

    Seiten 173 - 192
  68. Autor_inneninformation

    Seite 193

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung