Werner Wintersteiner

Werner Wintersteiner (Univ.-Prof. i.R. Dr.) ist Gründer des »Zentrums für Friedensforschung und Friedensbildung« an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und arbeitet im Leitungsteam des Master-Lehrgangs »Global Citizenship Education«. Seine Arbeitsschwerpunkte sind kulturwissenschaftliche Friedensforschung, Erinnerungspolitik mit Fokus auf die Alpen-Adria-Region, Friedenspädagogik und Global Citizenship Education.

Reihenherausgeberschaft: Kultur & Konflikt

transcript-Publikationen in den Bereichen: Bildungs- und Erziehungswesen, Cultural Studies, Internationale und Europäische Politik und Globalisierung, Kulturwissenschaft, Pädagogik, Politikwissenschaft, Politische Bildung

Publikationen in den Reihen: Edition Politik, Kultur & Konflikt

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Welt neu denken lernen – Plädoyer für eine planetare Politik
Neu
27,00 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Die Welt neu denken lernen – Plädoyer für eine planetare Politik

Lehren aus Corona und anderen existentiellen Krisen

Ein Plädoyer für eine radikale sozial-ökologische Transformation, in der das scheinbar unmögliche planetarische Denken und Handeln die Prämisse ist.
Spielregeln der Gewalt
ab 25,99 €
Erscheinungsdatum:

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Spielregeln der Gewalt

Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Friedens- und Geschlechterforschung

Auch nach Huntingtons brachialen Thesen stellt sich nach wie vor die Notwendigkeit zur sachlichen Analyse, wie viel Kultur wirklich in Konflikten steckt. Der Band stellt sich diese Frage insbesondere im Zusammenhang von Geschlechterverhältnissen und medialer Manipulation.

Buchbeiträge


  1. Spielregeln der Gewalt

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Die Regeln des Vorkrieges. Zu diesem Buch

    Seiten 9 - 18
  4. »Loyale Gegner«. Zum Kapitel »Frieden - Kultur - Gewalt«

    Seiten 21 - 26
  5. Autorinnen und Autoren

    Seiten 285 - 290

  6. Die Welt neu denken lernen - Plädoyer für eine planetare Politik

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  7. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  8. Hans Karl Peterlini: Warum…? Und wenn ja, wie anders?

    Seiten 11 - 26
  9. Ein existentieller Engelssprung

    Seiten 29 - 34
  10. #1 Lernen, aus Krisen zu lernen

    Seiten 37 - 42
  11. #2 Mene mene tekel

    Seiten 43 - 46
  12. #3 »Mikrokosmos der Evolution«: die Grammatik von Krisen studieren

    Seiten 47 - 52
  13. #4: Unser Krisenverhalten (unsere Krisenabwehr) reflektieren

    Seiten 53 - 62
  14. #5 Corona als Komponente einer multiplen Krise

    Seiten 63 - 72
  15. #6: Das Politische immer wieder neu erfinden

    Seiten 75 - 84
  16. #7: Sicherheit versus Freiheit, Gesundheit versus Demokratie?

    Seiten 85 - 98
  17. #8: Unfähig und unverzichtbar? Das Dilemma des Nationalstaats

    Seiten 99 - 108
  18. -U+203A--U+2039-# überwinden

    Seiten 111 - 120
  19. #10: Ein menschengerechtes und ökologisch verträgliches Wirtschaften

    Seiten 121 - 132
  20. #11: Von einer Kriegskultur zu einer Kultur des Friedens

    Seiten 133 - 142
  21. #12: Die Globalisierung der Solidarität erlernen

    Seiten 143 - 156
  22. #13: Die Entwicklung einer »kognitiven Demokratie«

    Seiten 159 - 172
  23. #14: In die »irdische Endlichkeit« zurückfinden

    Seiten 173 - 180
  24. #15 Das Unmögliche ist möglich: die Welt neu denken

    Seiten 181 - 186
  25. Post-Skriptum: Ein neues Heldentum

    Seiten 187 - 188
  26. Quellenverzeichnis

    Seiten 189 - 200
  27. Helga Kromp-Kolb: Nachwort

    Seiten 201 - 204
  28. Gudrun Kramer und Werner Wintersteiner: Heimatland Erde

    Seiten 205 - 212

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung