Gereon Wulftange

Gereon Wulftange (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) an der Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Literaturtheorie und Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Pädagogik, Theorie und Geschichte der Bildung und Erziehung

Publikationen in den Reihen: Theorie Bilden

Web: Uni Hamburg

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Literatur im pädagogischen Blick
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2018-08-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Literatur im pädagogischen Blick

Zeitgenössische Romane und erziehungswissenschaftliche Theoriebildung

Ein Band, der durch die Vielfalt erziehungs- und bildungswissenschaftlicher Perspektiven auf zeitgenössische Literatur das pädagogische Denken bereichert.
Fremdes – Angst – Begehren
ab 36,99 €
Erscheinungsdatum: 2015-12-08

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Fremdes – Angst – Begehren

Annäherungen an eine Theorie transformatorischer Bildungsprozesse

Der Band bereichert die Bildungstheorie um die Einsicht, dass Bildung immer mit Angst und mit Begehren zu tun hat. Beides gehört zusammen.
Lebensgeschichte als Bildungsprozess?
ab 39,99 €
Erscheinungsdatum: 2014-11-03

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Lebensgeschichte als Bildungsprozess?

Perspektiven bildungstheoretischer Biographieforschung

Am Beispiel einer Migrantenbiographie gelingt eine gewinnbringende Verknüpfung von Bildungstheorie und empirischer Bildungsforschung.

Buchbeiträge


  1. Bildungsprozesse und Fremdheitserfahrung

    Angst - Augen - Blick

    Seiten 219 - 238

  2. Lehren bildet?

    Globalisierte Bildung im Dickicht der Kulturen?

    Seiten 57 - 82

  3. Lebensgeschichte als Bildungsprozess?

    Frontmatter

    Seite 1
  4. Editorial

    Seiten 2 - 4
  5. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  6. Einleitung

    Seiten 7 - 18
  7. »Da ist meine Welt zusammengebrochen.« Zur Krise und ihrer affektiven Dimension als Herausforderung für Bildungsprozesse

    Seiten 193 - 216
  8. Autorinnen und Autoren

    Seiten 305 - 308
  9. Anhang: Transkript des Interviews mit Hakan Salman

    Seiten 309 - 352
  10. Backmatter

    Seiten 353 - 356

  11. Bildung - Angst - Begehren

    Frontmatter

    Seite 1
  12. Editorial

    Seiten 2 - 4
  13. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  14. Danksagung

    Seiten 7 - 8
  15. 1. Anfänge: Statt eines Vorworts

    Seiten 9 - 12
  16. 2. Empirische Exposition der Fragestellung: Erzählte Krisenerfahrungen im narrativen Interview mit Herrn Salman

    Seiten 13 - 46
  17. 3. Theoretische Exposition: Zu Kokemohrs Annäherung an eine Bildungsprozesstheorie

    Seiten 47 - 72
  18. 4. Das Fremde zwischen Pathos und Response: Eine bildungstheoretische Akzentverschiebung

    Seiten 73 - 114
  19. 5. Zur Lacan'schen Psychoanalyse und ihren Anregungen für die Bildungstheorie

    Seiten 115 - 244
  20. 6. Ausblick: Weiter machen

    Seiten 245 - 258
  21. 7. Literatur

    Seiten 259 - 276
  22. Backmatter

    Seiten 277 - 280

  23. Literatur im pädagogischen Blick

    Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  24. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  25. Einleitung

    Seiten 7 - 20
  26. Melinda Nadj Abonjs Roman »Tauben fliegen auf«. Eine erziehungswissenschaftliche Spurensuche

    Seiten 129 - 148
  27. Autor*innen

    Seiten 273 - 278

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung