Barbara Zielke

Barbara Zielke (Dr. phil.), Diplom-Psychologin, lehrt Psychologie an der TU-Chemnitz (Fachbereich Interkulturelle Kommunikation), der Alpen-Adria Universität Klagenfurt (Cultural Studies) sowie der Fern-Hochschule Hamburg (Pflegemanagement). Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Sozialer Konstruktionismus, Kulturpsychologie, Identitätstheorie, trans-/interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie. Sie ist Mitherausgeberin der psychologischen Fachzeitschriften »Journal für Psychologie« und »Psychologie & Gesellschaftskritik«.

transcript-Publikationen in den Bereichen: Cultural Studies, Kulturwissenschaft, Psychologie, Sozialpsychologie

Publikationen in den Reihen: Kultur- und Medientheorie, Sozialtheorie

Veröffentlichungen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pursuit of Meaning
ab 31,99 €
Erscheinungsdatum: 2006-03-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Pursuit of Meaning

Advances in Cultural and Cross-Cultural Psychology

The fields of cross-cultural and cultural psychology both acknowledge the role of `culture' for the constitution of a meaningful practice. There are notable differences as well as remarkable commonalities between nomologically oriented cross-cultural psychology on the one hand and interpretive cultural psychology on the other. Contributions to this book discuss recent theoretical and methodological approaches from both fields in order to explore their joint potential for an advancement of the concept of culture, for the theoretical conceptualization and methodical completion of comparative cultural studies and the scientific understanding of cultural difference.
This volume includes contributions by Ernest E. Boesch, Kenneth J. Gergen, Rom Harré, Gustav Jahoda and Jaan Valsiner.
Kognition und soziale Praxis
ab 26,99 €
Erscheinungsdatum: 2004-04-27

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details

Details
Kognition und soziale Praxis

Der Soziale Konstruktionismus und die Perspektiven einer postkognitivistischen Psychologie

Die Auseinandersetzung mit Konstruktivismus und Sprachpragmatik sowie der cultural turn in den Sozialwissenschaften eröffnen auch für die Psychologie neue Perspektiven. In welchem Sinn sind psychische Phänomene soziokulturelle Konstruktionen? Worauf beziehen sich dann psychologische Begriffe? Der Soziale Konstruktionismus nimmt diese Fragen auf und plädiert für eine Psychologie, die soziale Prozesse und Diskurse ins Zentrum rückt. Die Autorin verknüpft seine Rekonstruktion mit der Problematisierung des kognitivistischen Wissensbegriffs und des ihm zugrunde liegenden Sprachmodells. Abschließend werden pragmatistische und kulturpsychologische Erweiterungen stark gemacht. Durch den breiten und systematischen Zugang ist der Band auch als Einführung in die Wissenspsychologie geeignet.

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung