Details zu 10.14361/9783839442739-004

Veith Kilberth
Das Olympische Skateboard-Terrain zwischen Subkultur und Versportlichung
DOI: 10.14361/9783839442739-004
 
Der Beitrag analysiert zunächst die Terrains der olympischen Skateboard-Disziplinen, die sich in der Vergangenheit mehrfach rekonfiguriert haben. Durch die Rekonstruktion der olympischen Terrains »Park« und »Street« arbeitet er Entwicklungsmuster und Konstellationen heraus, die ein Wechselspiel zwischen Versportlichung und subkulturellen Ursprung sichtbar machen. Als mögliches Zukunftsszenario wird gezeigt, auf welche Weise die Akteure, im Spannungsfeld zwischen Versportlichung und Kulturalisierung des Skateboarding, für sich ökonomische Vorteile sichern und dabei gleichzeitig ihre nonkonforme Identität wahren können.
 
Leseprobe