Details zu 10.14361/9783839443125-011

Simon Reisenbauer
Herstellung und Bearbeitung von Differenzen im Unterricht
Lehrerinnen- und Lehrerperspektiven auf inklusiven Unterricht in Addis Abeba (Äthiopien) und Bangkok (Thailand)
DOI: 10.14361/9783839443125-011
 
Der Beitrag behandelt den Zusammenhang zwischen der Herstellung von Heterogenität im Kontext von pädagogischem Handeln und der Umsetzung und Gestaltung eines inklusiven Unterrichts. Aus theoretischen Überlegungen lässt sich ableiten, dass pädagogischen Praktiken im Unterricht immer auch Praktiken der Differenz eingeschrieben sind. Um diesen Zusammenhang aus internationaler Perspektive zu bearbeiten, wird empirisches Material aus Unterrichtsbeobachtungen, Reflexionen und Interviews mit zwei Lehrpersonen aus Addis Abeba (Äthiopien) und Bangkok (Thailand) dargestellt. Es lässt sich dabei zeigen, dass die Herstellung und Bearbeitung von Differenzen zwischen Schüler/innen im Unterricht ein zentrales Element in der Gestaltung von Lehr-Lern-Interaktionen darstellt. Sie sind bereits in der Planung des Unterrichts implizit oder explizit angelegt. Um negative Folgen von Differenzzuschreibungen zu vermeiden, müssen Lehrpersonen darin gestärkt werden, Differenzkonstruktionen in ihrem pädagogischen Handeln zu reflektieren.
 
Leseprobe