Details zu 10.14361/9783839444801-004

Christina Schachtner
Transnational leben
Medien als Instrumente, Räume, Produkte bewegter Zugehörigkeiten und Selbstkonzepte
DOI: 10.14361/9783839444801-004
 
Christina Schachtner widmet sich in diesem Beitrag der Frage, wie Migrant_innen durch ihre alltäglichen, medial gestützten Praktiken transnationale soziokulturelle Räume schaffen, wie sie durch (digitale) Medien soziale Beziehungen aufrechterhalten und herstellen, wie sie ihre transnationalen Erfahrungen in mediale Produkte transformieren und welche Selbstkonzepte ihren bewegten Zugehörigkeiten korrespondieren. Er basiert auf Interviews und Visualisierungen mit Migrant_innen, die aus verschiedenen afrikanischen, arabischen und europäischen Ländern nach Österreich oder Deutschland gekommen sind und hier eine längerfristige Arbeits- und Lebensperspektive entwickeln (wollen). Die Analyse erfolgte mit einem medien- und kulturwissenschaftlichen Forschungsansatz.
 
Leseprobe