Details zu 10.14361/9783839444986-002

Daniel Fulda
Geschichte - erzeugt, nicht gegeben
Wie viel Historisierung können Klänge leisten?
DOI: 10.14361/9783839444986-002
 
Daniel Fulda expliziert »Geschichte« als ein gehaltvolles Konzept, dessen Möglichkeit und Formen des klanglichen Vermitteltwerdens anschließend diskutiert werden. Können Klänge ein Geschichtsmedium sein, und wenn ja: in welcher Hinsicht und in welcher Weise? Die These des Beitrags lautet, dass Klänge keine Geschichtsdarstellung zu tragen vermögen, sondern lediglich Geschichtsvorstellungen auslösen können, weil Geschichte durch narrative Textstrukturen bzw. durch Narrativierung erzeugt wird. Klänge können deren Objekt, nicht aber deren Träger sein. Welche Rolle Klänge üblicherweise in von Historikern erzählten Geschichten spielen, kommt abschließend in zwei kurzen Beispielen zur Sprache.
 
Leseprobe