Details zu 10.14361/9783839446539-001

Nina Kleinöder, Stefan Müller, Karsten Uhl
Die Humanisierung des Arbeitslebens
Einführung und methodische Überlegungen
DOI: 10.14361/9783839446539-001
 
Nina Kleinöder, Stefan Müller und Karsten Uhl leiten die Bemühungen des Sammelbandes um eine Verortung von »Humanisierung« der Arbeit« in einem breiteren Kontext des 20. Jahrhunderts ein. Ausgehend vom Bundesprogramm »Humanisierung des Arbeitslebens« (1974-1989) rückt dazu eine allgemeine Historisierung der Geschichte der »Humanisierung« in den Fokus. Die Herausgeber*innen loten hinsichtlich der transnationalen Sozialgeschichte, der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte sowie der Wissens- und Technikgeschichte verschiedene Forschungsperspektiven aus, an die der Sammelband anschließt. Sie grenzen dabei mit dem im Sammelband gewählten Zugriff einer Geschichte des HdA-Programms und der Debatte technischer und ökonomischer Entwicklung der letzten Jahrzehnte die Geschichte der »Humanisierung der Arbeit« deutlich von den sozialhistorischen Anfängen ab: Insbesondere die Frage der Qualität der Arbeit (und der Auseinandersetzung darum) spielt in der historischen Analyse der versammelten Beiträge eine wichtige Rolle.
 
Leseprobe