Details zu 10.14361/9783839446553-002

Lea-Sophie Schiel
Gender* – Performativität – Aufführungsanalyse
Überlegungen zur Berücksichtigung von Gender*-Aspekten in der theaterwissenschaftlichen Aufführungsanalyse
DOI: 10.14361/9783839446553-002
 
Obwohl theaterwissenschaftliche Konzepte von Performativität beeinflusst sind von der Gender-Theorie Judith Butlers, werden Aspekte von Geschlechtlichkeit in der zeitgenössischen Aufführungsanalyse kaum systematisch berücksichtgt. Deshalb nimmt dieser Beitrag eine Re-Lektüre dieses Performativitätskonzeptes vor und plädiert für eine stärkere Berücksichtigung der reproduktiven und nicht nur der transformierenden Aspekte von Performativität. Für die Analyse von Aufführung und Körperlichkeit können so gesellschaftliche diskurse Zusammenhänge als ästhetisch prägendes Moment berücksichtigt werden.
 
Leseprobe