Details zu 10.14361/9783839446614-007

Louisa Specht-Riemenschneider, Dennis Jennessen
Persōnlichkeitsschutz im digitalen Umfeld in Zeiten der Mehrebenenregulierung
DOI: 10.14361/9783839446614-007
 
Louisa Specht-Riemenscheider und Dennis Jennessen widmen sich in ihrem Beitrag dem Verhältnis von KUG und DS-GVO. Hierzu legen die Verfasser zunächst dar, warum der Bildnisschutz – und damit auch das KUG als dessen einfachgesetzliche Ausgestaltung – mit Inkrafttreten der DS-GVO verstärkt in einen datenschutzrechtlichen Kontext rückt und es somit zu einer Konkurrenz beider Regelungsregime kommt. Anhand einer Untersuchung der Reichweite einzelner Öffnungsklauseln zeigen sie sodann auf, in welchen Bereichen der Bilddatenverarbeitung das KUG trotz des europäischen Anwendungsvorrangs unverändert fortgelten kann. Anschließend gehen sie dezidiert auf die Konsequenzen in der Rechtsanwendung ein, die sich daraus ergeben können, dass das KUG für einzelne Teilbereiche nicht mehr unmittelbar gilt. Hierzu arbeiten die Verfasser verschiedene Teilaspekte bei der Verarbeitung personenbezogener Bilddaten heraus und übertragen diese anschließend in das Regelungsgefüge der DS-GVO. Dabei gelangen sie zu dem Ergebnis, dass sich die Wertungen des KUG in die DS-GVO integrieren lassen.
 
Volltext