Details zu 10.14361/9783839446973-017

Annegret Kehrbaum
Temporäre Kunst im Kultraum: Transzendenz-Erleben als Wahrnehmungsdialog von Kultur und Religion
DOI: 10.14361/9783839446973-017
 
Annegret Kehrbaum widmet sich in ihrem Beitrag der Frage, wie durch temporäre Projekte der Bildenden Kunst kirchlicher Raum und die damit verbundenen transzendenten Inhalte sichtbar und erfahrbar gemacht werden können. Was passiert in Kirchenräumen, wenn sie mit künstlerischen Mitteln konfrontiert werden, die in unserer Gesellschaft eher aus musealen Erlebnissen mit moderner und zeitgenössischer Kunst oder Land Art-Zusammenhängen bekannt sind? Im Besonderen bieten so genannte »Kulturkirchen« eine professionell organisierte, spartenübergreifende Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst, wie die Autorin am Beispiel einer konkreten Raumintervention (»Lichtungen« von Elke Maier, 2017) vorführt. Eine damit verbundene These könnte lauten, dass es über die Kunst, wird sie als erkennbarer Eingriff von außen in einem Kultraum installiert und rezipiert, neue (Erfahrungs-)Räume in einem Konvergenzbereich von traditionellen Gemeinschaftsriten und säkularem Kunsterleben geben kann.
 
Leseprobe