Details zu 10.14361/9783839447338-023

Waltraud Kannonier-Finster, Meinrad Ziegler
Erinnerungskultur und Geschichtskultur
DOI: 10.14361/9783839447338-023
 
Waltraud Kannonier-Finster und Meinrad Ziegler setzen sich kritisch mit der aktuellen Erinnerungskultur auseinander. Sie plädieren dafür, dass es 75 Jahre nach der Zerschlagung des »Dritten Reichs« an der Zeit ist, das Geschichtsbewusstsein der jüngeren und kommenden Generation an der Frage danach zu schärfen, welche sozialen und historischen Bedingungen zu Nationalsozialismus, Krieg und Holocaust geführt haben. Der Blick dürfe dabei nicht nur auf die Täter innerhalb der herrschenden Eliten der NSDAP gerichtet werden. Ebensolches Interesse verdient die Rekonstruktion der Umstände und Verhältnisse, die so viele Frauen und Männer dazu gebracht haben, mit dem Regime zu kooperieren und Gefühle der Bindung und Zugehörigkeit gegenüber der Idee der »Volksgemeinschaft« zu entwickeln. Diese historischen Mechanismen nachzuvollziehen, könnte helfen, Sensibilität gegenüber zeitgenössischen Politiken der Diskriminierung und Ausgrenzung zu stärken.
 
Leseprobe