Details zu 10.14361/9783839448649-002

Jeanette Hofmann
Mediatisierte Demokratie in Zeiten der Digitalisierung – Eine Forschungsperspektive
DOI: 10.14361/9783839448649-002
 
Jeanette Hofmann widmet sich in ihrem Beitrag dem Verhältnis von Digitalisierung und Demokratie. Obwohl die Bedeutung digitaler Kommunikationsdienste für die Demokratie gegenwärtig viel öffentliche Aufmerksamkeit erzeugt, ist diese bislang nur selten systematisch untersucht worden. Der Beitrag schlägt das Konzept der »mediatisierten Demokratie« als einer neuen Forschungsperspektive vor, die Technikentwicklung und politischen Wandel als Konstellation oder Bedingungsverhältnis anstatt wie so häufig als Kausalbeziehung versteht. Demzufolge ist die repräsentative Demokratie auf die Verfügbarkeit von Kommunikationsmedien unmittelbar angewiesen und mit diesen eng verwoben. Auch die Eigenschaften und Nutzungsweisen neuer digitaler Kommunikationsmedien folgen keiner eigengesetzlichen Logik, sondern reflektiert den langfristigen Wandel demokratischer Beteiligungs- und Repräsentationsformen. Digitale Medien, so das Fazit, lassen sich als Experimentierfeld für die demokratische Praxis auffassen.
 
Volltext