Details zu 10.14361/9783839449905-010

Barbara Wittmann
Stallbauproteste als Indikatoren eines kulturellen Anerkennungsverlustes konventioneller Landwirtschaft
DOI: 10.14361/9783839449905-010
 
Anhand verschiedener Beispiele zum Ablauf von Stallbauprotesten gegen geplante Intensivtierställe werden deren subjektzentrierten, auf Interview-Studien basierenden Wahrnehmungen durch die betroffenen Landwirte und Landwirtinnen untersucht. Die in den Fallbeispielen zu Tage tretenden sozialen Kulminationen werden als Indikatoren eines seit Jahrzehnten zunehmenden moralischen und gesellschaftlichen Anerkennungsverlustes der konventionellen Agrarproduktion, der sich hier als ländlicher Raumnutzungskonflikt spiegelt, gedeutet. Diese Entwicklung ist eingebunden in einen grundsätzlichen ländlichen Transformationsprozess, der zur Veränderung sozialräumlicher Strukturen und daraus resultierender Unsicherheiten führt.
 
Leseprobe