Details zu 10.14361/9783839449981-005

Karin Almasy
Postkartengeschichte(n)
Der unterschätzte Quellenwert von handschriftlichen Spuren auf Postkarten für die Sozial-, Alltags- und Mikrogeschichte
DOI: 10.14361/9783839449981-005
 
Karin Almasy widmet sich in ihrem Beitrag dem unterschätzten Quellenwert von handschriftlichen Postkartentexten anhand von Beispielen aus der Untersteiermark um 1900. Nicht nur sind die vordergründig »banalen« Postkartentexte aus mehrsprachigen Regionen von Beginn des 20. Jahrhunderts eine Fundgrube für die diachrone und dialektologische Soziolinguistik, sie können auch wertvolle Blicke in das Alltagsleben, die Gedankenwelten und die Identifikationen breiter Bevölkerungsschichten ermöglichen. Ziel ist es, anhand der handschriftlichen Benutzung von Postkarten Einblicke in die sprachlich vielfältige und von nationalen Spannungen geprägte Situation der Untersteiermark zu ermöglichen, gleichzeitig aber auch für geografisch und zeitlich anders gelagerte Untersuchungsgegenstände methodisch-theoretische Anregungen für die Arbeit mit dem Quellenmedium Postkarte zu geben.
 
Volltext