Details zu 10.14361/9783839450710-004

Edgar Göll
Trends und Megatrends als Ansatz der modernen Zukunftsforschung
Entwicklung und Praxis
DOI: 10.14361/9783839450710-004
 
In dem Beitrag »Trends und Megatrends als Ansatz der modernen Zukunftsforschung. Entwicklung und Praxis« widmet sich Edgar Göll eingangs den frühen Formen des Befassens mit Zukunft und dessen Wandel im Laufe der historischen Epochen. Dies geht über in die Entstehung moderner Zukunftsforschung im Zuge der Industriualisierung und seither auch der zunehmenden Nutzung insbesondere sozialwissenschaftlicher Theorien und Methoden. Zentral ist die Erkenntnis, dass Zukunft nicht vorhersagbar ist, dass allerdings solides wissenschaftliches Zukunftswissen erarbeitet und genutzt werden kann. Ein weit verbreiteter Ansatz der Zukunftsforschung ist Trendforschung sowie die Arbeit mit Megatrends, was beispielhaft dargestellt wird. Schließlich wird das international proklamierte Leitbild nachhaltige Entwicklung mit seinen Umsetzungsversuchen als ein besonderer Typus von Megatrend erläutert, der zudem von besonderer Dringlichkeit ist und durch umfassende Transformation verwirklicht werden muss.
 
Volltext