Details zu 10.14361/9783839450727-007

Walter Scholger
Urheberrecht und offene Lizenzen im wissenschaftlichen Publikationsprozess
DOI: 10.14361/9783839450727-007
 
Forschende und Studierende an Universitäten, Bildungs- und Gedächtnisinstitutionen stehen stets in einem Spannungsverhältnis zwischen ihrem eigenen wissenschaftlichen Schaffen und jenem fremden Schaffen, das im Forschungsprozess rezipiert und reflektiert werden muss. Diese Doppelrolle als Autorinnen und Autoren sowie Benutzerinnen und Benutzer und der gerechte Ausgleich zwischen den Interessen beider Parteien ist Aufgabe des Urheberrechts, d.h. die Definition der Rechte der Urheberinnen und Urheber auf der einen und von konkreten Ausnahmen für den Forschungs- und Bildungsbereich auf der anderen Seite. Dieser Beitrag erläutert die wichtigsten Grundbegriffe des Urheberrechts und die zulässigen freien Werknutzungen im Rahmen von Forschung und Lehre sowie die Vergabe von offenen Lizenzen (im Speziellen Creative Commons) zur Nachnutzung ihrer Werke durch die Autorinnen und Autoren.
 
Volltext