Details zu 10.14361/9783839450987-009

André Melzer
Von Pong zur Panik?
Videospiele als gesellschaftlich relevantes Forschungsthema
DOI: 10.14361/9783839450987-009
 
André Melzer beschäftigt sich in seinem Beitrag zum Videospielmedium mit dessen Nutzung und Wirkung sowie dessen gesellschaftlicher Relevanz. Auf der Basis einer eingehenden Analyse der Interaktivität als eines der zentralen Erfolgsmerkmale von Videospielen erfolgt eine Darstellung der Befunde zur Nutzungsmotivation. Daran anschließend werden die vielfältigen positiven Effekte der Nutzung auf motivationaler, emotionaler, kognitiver sowie sozialer bzw. verhaltensbezogener Ebene vorgestellt. Vor diesem Hintergrund wird die mediale und gesellschaftliche Diskussion um mögliche negative Effekte von Videospielen am Beispiel medienpsychologischer Forschung zu den Themen Gewalt und antisoziales Verhalten beleuchtet, und es werden ihre moralischen Implikationen analysiert. Melzer schlägt dabei ein theoretisches Rahmenmodell vor, das Videospiele in einen Kontext verortet, der personale und situative Faktoren sowie deren Wechselwirkung berücksichtigt.
 
Leseprobe