Details zu 10.14361/9783839451182-019

Judith Dörrenbächer, Marc Hassenzahl
Intra-aktionsdesign
Über den Neuen Materialismus im Design und die Notwendigkeit, Haltung zu beziehen
DOI: 10.14361/9783839451182-019
 
Judith Dörrenbächer und Marc Hassenzahl befassen sich in ihrem Beitrag mit dem Neuen Materialismus, dessen Argumentation auch in der Designtheorie populär geworden ist. Sie diskutieren das Potenzial, aber auch die Probleme, die entstehen können, wenn das Design Konzepte dieses philosophischen Diskursfeldes aufgreift. Dörrenbächer und Hassenzahl stellen in ihrem Beitrag außerdem einen eigenen Forschungsansatz vor, der von Karen Barads Begriff der »Intra-aktion« inspiriert ist. Sie demonstrieren am Beispiel des Designs von Hörtechnologie, wie der Neue Materialismus Technikgestaltung beeinflussen kann und warum eine Gestaltungshaltung, die an wohlbefindensorientierten Aktivitäten orientiert ist, eine sinnvolle Ergänzung darstellt.
 
Leseprobe