Details zu 10.14361/9783839452165-006

Stefan Böschen, Willy Viehöver
Die Hölle der Gesellschaft
DOI: 10.14361/9783839452165-006
 
Der Beitrag von STEFAN BÖSCHEN und WILLY VIEHÖVER verortet das Konzept der Hölle in einer modernisierungstheoretischen Perspektive. Dabei werden zunächst Höllenvorstellungen moderner Gesellschaften von vormodernen Konzepten abgesetzt. Im Zuge der Säkularisierung kommt es zwar zu einer entscheidenden Bedeutungsverschiebung, zugleich verschwinden aber weder Höllenvorstellungen selbst, noch das Religiöse selbst. Stattdessen findet eine Verlagerung von der Transzendenz hin zur Immanenz statt. Auf Basis der Annahme, dass auch in Spätmodernen Gesellschaften Höllenvorstellungen eine anschlussfähige Interpretationsfolie fragen die Böschen und Viehöver nach den Höllen der Gesellschaft, Orte, Entwicklungen und Ereignisse, die auf weitreichende Zusammenbrüche etablierter Sinnformen und Sinnangebote hinweisen oder diese künftig erwarten lassen.
 
Leseprobe