Details zu 10.14361/9783839452967-013

Jürgen Furchtlehner, Daniela Lehner, Lilli Licka
Transformation des öffentlichen urbanen Raums – eine Werteverschiebung
DOI: 10.14361/9783839452967-013
 
Furchtlehner, Lehner und Lička widmen sich in diesem Beitrag den Voraussetzungen für die aktuell stattfindende Transformation des Straßenraums vom Verkehrsraum, hin zu einem öffentlichen Raum für vielfältige Nutzungen. Der Prozess wird aus Sicht der Landschaftsarchitektur anhand gebauter Beispiele erläutert und auf die zugrundeliegenden Planungsziele bezogen. Der Veränderung des Erscheinungsbilds in der gebauten, sich verdichtenden Stadt liegt ein Paradigmenwechsel auf planungspolitischer Ebene zugrunde, der auf ideellen Werteverschiebungen beruht. Anhand konkreter Straßenräume wird die Rolle der involvierten Disziplinen und der Nutzerinnen und Nutzer erläutert. Der Beitrag bespricht die Notwendigkeit eines interdisziplinären Forschungszugangs, um Straßenraum in seiner Komplexität zu verstehen und zu verändern.
 
Leseprobe