Details zu 10.14361/9783839453094-001

Stephan Lorenz
Erkundungen
In Gesellschaft Richard Sennetts
DOI: 10.14361/9783839453094-001
 
Stephan Lorenz widmet sich der Bedeutung des Lebenswerks des öffentlichen Intellektuellen und Soziologen Richard Sennett, einem der meist beachteten Gesellschaftsdiagnostiker der letzten Jahrzehnte. Zunächst werden sein intellektuelles, von der Aufklärung inspiriertes Selbstverständnis und seine politischen Positionierungen betrachtet. Beides geht ein in seine Analysen sozialer Ungleichheiten und technischer Zerstörungen moderner Gesellschaften. Dementgegen nimmt er grundlegend gleiche Befähigungen der Menschen an und entwirft eine an Praxis und Ethos handwerklicher Arbeit orientierte materielle Kultur, die soziale Kooperation und zivilisierten öffentlichen Konflikt befördert. Sodann sucht der Beitrag die Gesellschaft des Forschers Sennett, wendet sich also seinem Forschungsstil zu. Leitend sind für ihn methodologische Annahmen des Pragmatismus und, für ihn als Essayist, die Idee einer Soziologie als Literatur. Schließlich wird ein kurzer Ausblick auf die Buchbeiträge gegeben.
 
Leseprobe