Details zu 10.14361/9783839453414-014

Daniel Lembke-Peters
Die LSBTIQ*-Bewegung und geschlechtliche Vielfalt – Anerkennung und komplexe Netzwerkarbeit
DOI: 10.14361/9783839453414-014
 
Daniel Lembke-Peters geht auf das Zusammenwirken der LSBTIQ*-Bewegung anlässlich der neuen Möglichkeiten im Personenstandsrecht ein und legt hierbei einen Fokus auf die LSBTIQ*-Netzwerkarbeit. Der Beitrag geht Fragen nach Zugehörigkeiten zur LSBTIQ*-Bewegung, nach unterschiedlichen Positionen in der Antidiskriminierungsarbeit sowie nach einem kompetenten Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt für die Soziale Arbeit und für verwandte Felder nach. Zur Beantwortung der aufgeworfenen Fragen verbindet der Beitrag das Trilemma der Inklusion mit der Frage nach Kompetenz im Umgang mit Heterogenität in der LSBTIQ*-Bewegung und ordnet die LSBTIQ*-Netzwerkarbeit als Handlungsebene innerhalb und außerhalb der Bewegung mit Rückgriff auf Anerkennungstheorien als wichtige Chance und Herausforderung für die Antidiskriminierungsarbeit ein.
 
Leseprobe