Details zu 10.14361/9783839453742-010

Christoph Maeder
Registrieren oder Verstehen?
Überlegungen zur Rekonstruktion sozialer Wirklichkeit mittels sozialer Handlung und/oder als Praxis
DOI: 10.14361/9783839453742-010
 
Christoph Maeder entfaltet aus wissenssoziologischer Perspektive wissenschaftliche Rezeptions- und Verwendungspfade praxeologischer Konzepte. In seinem Beitrag plädiert er dafür, bei der Rekonstruktion sozialer »Wirklichkeit« mittels Handlungen und Praktiken nie allein auf formale Strukturen von praktischen Handlungen zu fokussieren, sondern immer auch den Prozeduren, die den situativen Sinn erzeugen, Rechnung zu tragen. Dazu stellt er hochkomplex und detailverliebt gebenden, das Subjekt verflüssigenden Praxistheorien eine ethnomethodologischen Sicht auf Praktiken gegenüber, wonach Praktiken nicht die Auflösung des Subjekts in einer situativen Mimesis von Körpern und Dingen bedeuteten, sondern in Ergänzung zum Subjekt konzipiert seien. Praktische Handlungen weisen in dieser Perspektive jeweils vier formale Ebenen auf, welche stets allesamt in die Rekonstruktionen gelebter und sozialer »Wirklichkeit« einzubeziehen wären. Die vier Bereiche der Indexikalität, der Sequenzialität, der Reflexivität und der Reziprozität verweisen letztlich in unterschiedlichen Dimensionen auf eine auch in einigen praxeologischen Ansätzen betonte Kontextualität praktischer Handlungen. Dies sowie auch Fragen nach der Konzeption des Subjekts oder eben der Akteurinnen und Akteure und auch nach Handlungssinn und seinem Verhältnis zu implizitem und explizitem Wissen bieten Anknüpfungspunkte zu vielen Beiträgen dieses Bandes.
 
Volltext