Details zu 10.14361/9783839454329-004

Franz Mauelshagen
Das Antlitz des Leviathan
DOI: 10.14361/9783839454329-004
 
Wie weit reicht die Staatsmacht in der Krise? In den aktuellen Debatten wird das Notstandsregime von Maßnahmen gegen das Coronavirus (zu) oft mit autoritären Regierungsformen in Verbindung gebracht. Weitgehend vergessen scheint die lange Tradition der europäischen Seuchengeschichte, insbesondere im Umgang mit der Pest. Sie verlief nicht nur parallel zur Bildung moderner Staaten, sondern spielte auch eine zentrale Rolle in dem im Entstehen begriffenen Bereich der »öffentlichen Gesundheit« als Anliegen des Staates. Die Einbeziehung des im Entstehen begriffenen »Leviathans« (Hobbes) in die öffentliche Gesundheit zeigte einige erstaunliche Erfolge, insbesondere bei der Bekämpfung der Pest. In der Corona-Krise kann man nicht nur beobachten, wie der Ausnahmezustand von Autokraten und Rechtspopulisten dazu benutzt wird, demokratische Institutionen zu untergraben. Man kann auch ein fatales Regierungsversagen in Ländern wie den Vereinigten Staaten beobachten, wo das Vertrauen in den Staat seit Jahrzehnten von einflussreichen Gruppen oder Parteien untergraben wird.
 
Leseprobe