Details zu 10.14361/9783839455173-008

Shalini Randeria
Der Corona-Impfstoff zwischen geostrategischem Instrument und globalem öffentlichen Gut
DOI: 10.14361/9783839455173-008
 
Shalini Randeria geht in ihrem Beitrag u.a. der Frage nach, ob es legitim ist, einen Impfstoff, der mit öffentlichen Geldern entwickelt und hergestellt wird, als Eigentum eines privaten Unternehmens patentieren zu lassen. Während die Pharmaindustrie unter dem Verdacht steht, Profit aus der Pandemie zu schlagen, ist der Corona-Impfstoff im Wettstreit zwischen den USA und China längst zum Gegenstand von Soft Power und geopolitischen Interessenskonflikten geworden. In einem Klima der Angst und Unsicherheit werden nationale Interessen gegen internationale Solidarität ausgespielt. Initiativen wie der Patent-Pooling-Mechanismus der WHO, die durch den gegenseitigen Datenaustausch sowie Patent- und Technologieübertragung einen fairen und leistbaren Zugang zu Impfstoffen auch für die Länder des Globalen Südens gewährleisten sollen, geben jedoch Grund zur Hoffnung, dass nicht nur ein sicherer, effektiver Impfstoff, sondern auch die öffentliche Gesundheit künftig als öffentliches Gut behandelt werden könnte.
 
Leseprobe