Details zu 10.14361/9783839455388-005

Sabrina Martin
Wertzuschreibungen durch Food-Waste-Apps
Welche Werte verleihen digitale Marktintermediäre überschüssigen Lebensmitteln?
DOI: 10.14361/9783839455388-005
 
Sabrina Martin widmet sich in ihrem Beitrag der Frage, welche Werte Food-Waste-Apps konstruieren und hervorheben, um den Verkauf von Nahrungsmittelabfällen zu ermöglichen. Indem die Marktintermediäre »wertlosen« Lebensmittelabfällen neue Werte zuschreiben, lösen sie das Wertproblem und schaffen so einen Onlinemarkt für das Verteilen von Food Waste mittels wirtschaftlicher Transaktionen. Die empirische Untersuchung von zwölf Food-Waste-Apps zeigt, dass sie multiple Werte miteinander verbinden: den Wert der Verantwortung, den ökonomischen, ökologischen und sozialen Wert sowie den Genusswert. Der Artikel leistet einen wesentlichen Beitrag für das Verständnis der zentralen Rolle, welche die Marktintermediäre mit der Valorisierung von Lebensmittelabfällen übernehmen. Indem sie die Werte der Nahrungsmittelabfälle bereits vor der eigentlichen Markttransaktion formen, schaffen sie eine wesentliche Grundlage für wirtschaftliche Transaktionen zwischen unterschiedlichen Marktakteur*innen.
 
Leseprobe