Details zu 10.14361/9783839455630-004

Nikolaus Müller-Schöll
Arbeit am Gelände (des Theaters)
Heiner Müller als politischer Dramaturg
DOI: 10.14361/9783839455630-004
 
Nikolaus Müller-Schöll begreift Heiner Müllers Theaterarbeit und Schreiben als Paradebeispiel einer ,politischen Dramaturgie'. Er setzt dabei seine von Foucault und Rancière her entwickelte Theorie von Dramaturgie voraus: Sie entsteht in ihrer modernen Ausprägung als eine Form der »Polizey« wie der »Politik« im Theater des 18. Jahrhunderts und antwortet als Regierung der Künste auf die moderne »Kunst des Regierens«. Nach seiner Bearbeitung von Brechts »Fatzer« reflektiert Müller seine Abkehr von Brechts Dramaturgie: Sein Skript-basiertes Theater entspringt den USA-Reisen und der Begegnung mit anderen Dramaturgien. Aus der verstärkten Aufmerksamkeit für Fragen des Kolonialismus und der Migration resultiert die Aufkündigung des überkommenen Theaterdispositivs.
 
Volltext