Details zu 10.14361/9783839456903-008

Julian Decius, Janika Dannowsky, Niclas Schaper
Die Studierenden im Mittelpunkt
Personale Unterschiede beim informellen und formalen Lernen in Zeiten virtueller Lehre
DOI: 10.14361/9783839456903-008
 
Julian Decius, Janika Dannowsky und Niclas Schaper widmen sich in diesem Beitrag der Fragestellung, inwiefern personale Faktoren wie Persönlichkeit, Selbstwirksamkeit und akademisches Selbstkonzept mit dem Lernen in Zeiten virtueller Lehre in Verbindung stehen. Neben dem formalen Lernen wird der Fokus auch auf das häufig vernachlässigte informelle Lernen im Studium gelegt (d.h. Lernen durch beispielsweise Eigenes Ausprobieren, Feedback und Reflexion). Die Ergebnisse des Strukturgleichungsmodells auf Basis von deutschlandweit erhobenen Online-Befragungsdaten von 823 Studierenden zeigen, dass manche Personenfaktoren (z.B. studienbezogene Selbstwirksamkeit) für beide Lernformen wichtig sind, während andere Personenfaktoren nur mit informellem Lernen (z.B. Extraversion) bzw. mit formalem Lernen (z.B. akademisches Selbstkonzept mit sozialer Bezugsnorm) signifikant zusammenhängen.
 
Volltext