Details zu 10.14361/9783839459287-012

Peter Tepe
Kognitive Hermeneutik
Theoretische Grundlagen und praktische Anwendung
DOI: 10.14361/9783839459287-012
 
Uwe Japp stellt in seinem Beitrag die Frage nach dem Wissen der Literaturwissenschaft. Ist gesichertes Wissen in der Literaturwissenschaft möglich? Auf welchen Wegen ist ein solches Wissen zu erlangen? Welche Mittel stehen zur Verfügung? Der Beitrag berücksichtigt dabei die Auskünfte, die sich im Laufe der Geschichte der Hermeneutik ergeben haben. Gefragt wird weiterhin nach der Zuständigkeit konkurrierender Methoden bzw. der Zuständigkeit der Methodologie überhaupt. Besondere Aufmerksamkeit wird der Bedeutung der Interpretation gewidmet. Als eine Besonderheit der hermeneutischen Vorgehensweise kommt die Divination in den Blick. Erörtert wird auch die Frage, in welchem Sinn die von Schleiermacher exponierte Charakterisierung der Auslegung als »Kunst« zu verstehen ist.
 
Leseprobe