Details zu 10.14361/transcript.9783839422298.47

Christoph Halbig
Erste und zweite Unmittelbarkeit
oder: Wie viel Reflexion verträgt die Tugend?
DOI: 10.14361/transcript.9783839422298.47
 
 
Leseprobe