Details zu 10.14361/zfk-2018-120215

Godwin Kornes
Chronik einer Debatte
DOI: 10.14361/zfk-2018-120215
 
Godwin Kornes rekonstruiert in seinem Beitrag eine kontroverse Debatte um Alltagsrassismus, in die das Mainzer Institut für Ethnologie und Afrikastudien (ifeas) im Frühjahr 2015 verwickelt wurde. Stein des Anstoßes war ein lokales Firmenlogo, das aus Sicht vieler Kritiker*innen rassistische Stereotype der Kolonialzeit reproduziert. Diese Einschätzung wurde auch von Mitarbeiter*innen des ifeas wiederholt öffentlich vertreten, u.a. durch den Verfasser. Als Folge einer wirkmächtigen aktivistischen Kampagne von Mainzer Studierenden erhielt der Streitfall letztlich bundesweite und sogar internationale Aufmerksamkeit. Trotz der studentischen Urheberschaft der Kampagne wurde das ifeas zum Gegenstand eines veritablen Shitstorms, der sich sowohl gegen Studierende und Mitarbeiter*innen richtete wie auch gegen die Ethnologie als solche. Der Beitrag dient zudem als Diskussionsgrundlage für den Debattenteil der ZfK-Ausgabe 2/2018.
 
Leseprobe