Details zu 10.14361/zfmw-2021-130212

Petra Löffler
Bilder-Bilder Koloniale Bildpraktiken und ihre postkolonialen Wiedergänger
DOI: 10.14361/zfmw-2021-130212
 
Der Beitrag untersucht am aktuellen Beispiel von Pressefotografien, die Menschen aus dem südpazifischen Inselstaat Vanuatu mit Fotografien des im April 2021 verstorbenen Prinz Philip zeigen, Tauschbeziehungen zwischen Personen und Migrationsbewegungen von Fotografien. Er zeichnet die Verstrickung der Fotografie in Kolonialismus und kolonialistische Wissenspraktiken der Anthropologie und Ethnografie nach und lotet widerständige Praktiken ihrer Aneignung aus. Indem er Fotografien mit Ariella Azoulay als Ereignis der Fotografie und zugleich als Cargo-Macht begreift, reflektiert der Beitrag (post)koloniale Epistemologien und positioniert sich zu Konzepten einer reziproken Anthropologie, die Aushandlungsprozesse zwischen verschiedenen Kulturen, Orten und Zeiten in den Blick nimmt.
 
Volltext