Details zu 10.14361/9783839445105-005

Heinz Drügh
Ästhetisierung
DOI: 10.14361/9783839445105-005
 
Ist Kreativität im ästhetischen Kapitalismus vollends in dem von Andreas Reckwitz beschriebenen Dispositiv gefangen? Oder gebiert die Ästhetisierung der Lebenswelt möglicherweise Kategorien, die stärker zur ästhetischen Auseinandersetzung und Diskussion reizen als die immergleichen Begriffe des »Schönen« und des »Erhabenen«?
 
Leseprobe